Von der Beratung bis zur Montage und Anmeldung bietet Ihnen „Dein Sonnenstrom“ – Alles aus einer Hand

Wir planen und realisieren für Sie Photovoltaikanlagen mit und ohne Batteriespeicher Wir bieten Ihnen eine Rundumbetreung bis zur Anmeldung der Anlage beim jeweiligen Netzbetreiber und aller weiteren Formalitäten.

Durch regelmäßige Schulungen steht Ihnen unser qualifiziertes und freundliches Fachpersonal mit Rat und Tat zur Seite.

Wir machen Sie zu 100% autark mit SENEC .Cloud

Mit der SENEC.Cloud nutzt du noch flexibler deine Energie. Wenn du mehr Strom erzeugst, als du brauchst und speichern kannst, wird dieser einfach in die SENEC.Cloud weitergeleitet. Dort wird überschüssige Energie wie auf ein virtuelles Stromkonto „eingezahlt“. Wenn dir an wolkenverhangenen Tagen oder im Winter nicht genügend Sonnenstrom zur Verfügung steht, kannst du dann diesen Srom erhalten und musst nicht Strom teuer kaufen , sondern versorgst dich und dein Haus bis zu 100 % mit nachhaltigem Strom aus deiner Photovoltaik-Anlage. Den Strom, den du in die Cloud eingespeist, aber nicht benötigt hast, bekommst du selbstverständlich vergütet.

Die SENEC.Cloud macht dich unabhängig von steigenden Strompreisen und liefert dir deine selbst erzeugte elektrische Energie wann und wo du sie brauchst.

Jahresstromverbrauch:
Der Jahresstromverbrauch ist Ihr aktueller durchschnittlicher Strombedarf im Jahr. Photovoltaikanlagen werden häufig über 30 Jahre lang betrieben. Deshalb sollte eine eventuelle Steigerung des Jahresstrombedarfs eingeplant werden. In der Folge neuer Anschaffungen wie einem Elektroauto steigt der Bedarf erfahrungsgemäß merklich an.

Photovoltaikleistung:
Die Photovoltaikleistung entspricht dem Solarstrom, der maximal erzeugt werden kann. Begrenzt wird die Anlagenleistung durch die vorhandene Dachfläche.

Nutzbare Speicherkapazität:
Die nutzbare Speicherkapazität ist die Strommenge, welche die einzelnen Batteriemodule des MyReserve zusammen aufnehmen können.

Eigenverbrauchsanteil:
Der Eigenverbrauchsanteil ist der selbst verbrauchte Solarstrom vom eigenen Dach. Mit einem Stromspeicher kann deutlich mehr selbst produzierter Solarstrom verbraucht werden.

Autarkiegrad:
Der Autarkiegrad gibt die Unabhängigkeit von teurem Netzstrom an. Der Wert zeigt, wie viel Prozent des jährlichen Strombedarfs durch eigenen umweltfreundlichen Solarstrom gedeckt werden können.

Direktverbrauch:
Der Direktverbrauch ist die sofortige Nutzung des aktuell erzeugten Solarstroms.

Netzeinspeisung:
Solarstrom, der nicht im Haushalt genutzt wird oder im Stromspeicher für eine spätere Nutzung verbleibt, wird ins öffentliche Stromnetz eingespeist. Hierfür erhält der Betreiber eine Einspeisevergütung entsprechend der Regelungen im Erneuerbare-Energien-Gesetz.

Netzbezug:
Der Netzbezug gibt an, wie viel Strom aus dem öffentlichen Netz genutzt wurde.